Umweltverträglich wurde 2014 unser Fuhrpark durch ein Discounter-Pedelec erweitert.

Wir entschieden uns für ein Pedelec von ALDI da: robust, mit starkem 36V 10,4A Panasonic-Wechselakku, tiefem Einstieg, ordentlicher Beleuchtung, starkem Gepäckträger, wartungsfreier 7-Gang Shimano Nabenschaltung, Abus-Schloß und 3 Jahre Garantie - also voll alltagtauglich und zudem mit einem günstigen Preis von unter 1000,-.

Das Rad wurde allerdings entsprechend unserer Fahrzeugfarbe gelb lackiert und ihm damit das wohl eher triste Outfit ein wenig genommen.

Das Rad hat bisher nicht enttäuscht. Der Motor unterstützt ordentlich im Aachener Auf und Ab ohne das Ziel schweißtreibend zu erreichen und die Bremsen packen hinreichend zu. Die Reichweite liegt bei mittlerer Unterstützung und je nach Fahrergewicht bei 50-70 km. Komfortabel machen das Rad ein bequemer Gel-Sattel, die Conti-Breifung und eine Suntour-Federgabel am Vorderrad.

Technisch interessiert, wurde natürlich auch (in Belgien) getestet wie sich das Rad bei freigeschalteter Unterstützung bis 40km/h verhält. Wer hier mal auf nicht öffentlichen Straßen experimentieren möchte: eine kurze Anleitung, die über die ALDI-Bedienungsanleitung hinaus geht.

in der Standardanzeige drückt man die Up und Down Taste 3s gleichzeitig

man ist nun in der Anzeige zum Löschen der Trip-Daten und zum Einstellen der Display-Helligkeit

nun drückt man 3s die Menü und die Down Taste gleichzeitig.

man ist nun in der Systemeinstellebene mit den Pfeiltasten wird der Code 0512 eingegeben (jeweils mit Menütaste bestätigen)
in dieser Einstellung ist nun der Raddurchmesser einstellbar. Mit der Menütaste springt man zur Einstellung der max. Unterstützungsgeschwindigkeit Im Standard wird bis 25 km/h unterstützt. Mit der UP Taste läßt sich der Wert nun auf bis 40 km/h erhöhen. Der Wert wird bei Drücken der Menütaste gespeichert
Und nicht vergessen: Wieder auf 25 km/h zurückstellen.

wie gesagt: nur zum Test und auf nicht öffentlichen Straßen; mit dem Verändern der max. V verliert das Rad seine Strassenzulassung!

Mit 27 kg grundsolide: das Aldi-Pedelec (Cyco) gebaut bei MIFA (Mitteldeutsche Fahrradwerke)

Technische Details

  • Bis 25 km/h Fahrunterstützung
  • 250 Watt
  • Reichweite: ca. 80 km
  • e-novation Mittelmotor, 36 V/11 Ah
  • Gewicht des Rades: ca. 27 kg
  • 3 Jahre Herstellergarantie auf Kleinteile, außer Verschleißteile, die im Fahrradpass definiert sind
  • Tiefer Schwerpunkt im Zusammenspiel mit dem leistungsstarken SAMSUNG-Sitzrohr-Akku
  • Gut ablesbares, beleuchtetes LC-Display, beleuchtet mit 5-stufiger Leistungsregelung, Tachometerfunktion und griffnaher Bedieneinheit, das Ihnen nicht nur die verschiedenen Fahrmodi, sondern auch z. B. die aktuelle sowie Ihre Durchschnittsgeschwindigkeit aufzeigt
  • Alu-City-Rahmen
  • Rahmenhöhe: 46 cm
  • Leistungsstarker Marken-Sitzrohrakku SAMSUNG SDI, schwarz, ca. 500 Ladezyklen, Kapazität: 374 Wh
  • Akkugewicht: ca. 3 kg; inkl. 3 Schlüsseln
  • Stabile SUNTOUR-Federgabel
  • 7-Gang-SHIMANO-Nexus-Nabenschaltung mit Drehgriffschalter und Freilauf (kein Rücktritt)
  • Bremsen vorn und hinten; Alu-V-Bremsen (keine Rücktrittbremse)
  • AXA-Chico-30-LUX-LED-Scheinwerfer mit Standlichtfunktion und Ein/Aus-Schalter
  • AXA-LED-Gepäckträger-Rücklicht „Spark” mit Standlichtautomatik
  • SHIMANO-Nabendynamo, wartungs- und reibungsfrei
  • Komfortabler SELLE-ROYAL-Gel-City-Sattel
  • Klappbare Sattelstütze
  • Alu-Airliner-Felgen
  • CONTINENTAL-City-Ride ,47/622, mit Pannenstopp und Reflexstreifen
  • Dunlopventil mit „easy pump“
  • URSUS-King-Seitenständer, einstellbar
  • ABUS-Rahmenschloss mit 2 Schlüsseln
  • Mit Anfahr-/Schiebehilfe bis 6 km/h; ermöglicht einfaches Hantieren und erleichtert die Handhabung bei Fahrtantritt
  • Zubehör: Dreibein-Gepäckträger mit Packtaschenbügel, Kunststoff-Schutzbleche, 2-farbig, City-Glocke, Ladegerät; Fahrradpass mit Gebrauchsanweisung, Garantiekarte inkl. Service-Hotline-Information und Werkzeug (Innensechskantschlüssel 4, 5 und 6 mm) im Polybeutel
  • 10 Jahre Garantie auf den Rahmen